lions-header-ohne
LIONS CLUB KRAMSACH TIROLER SEENLAND
lions-header-2
LIONS CLUB KRAMSACH TIROLER SEENLAND
lions-header-weserve
LIONS – WE SERVE
lions-header-3
LIONS CLUB KRAMSACH TIROLER SEENLAND
previous arrow
next arrow

Lions helfen persönlich, schnell und unbürokratisch.

In erster Linie helfen wir in unserer Heimatregion Kramsach, im Bezirk, mit Gemeinschaftsprojekten im ganzen Land sowie auf internationaler Ebene in Ländern, die von einer Katastrophe heimgesucht werden.

Die Errichtung und Betreuung von Augenkliniken in der dritten Welt sowie weltweite Brillensammelaktionen, völkerverbindender Jugendaustausch und die Zusammenarbeit mit der UNO zählen ebenfalls zu unseren ständigen Aktivitäten.

Unser Wirken ist vielfältig, denn wir helfen in Not geratenen Mitmenschen, unterstützen behinderte Menschen in ihrer Therapie und Integration, sind aktiv in der Seniorenbetreuung tätig, fördern Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge, arbeiten konstant an der Förderung der Toleranz und am multikulturellen Zusammenleben aller Menschen, unterstützen die Erhaltung alten Kulturgutes sowie kultureller Einrichtungen und bekennen uns zu einem nachhaltigen Umweltschutz.

Diese 1917 in den USA entstandene, weltweit größte, konfessionell und politisch ungebundenen Hilfsorganisation, ist in Österreich seit 1952 aktiv.

In unserem Land sind mehr als 8000 Frauen und Männer in 240 Clubs ausschließlich ehrenamtlich, ohne kostenintensiven Verwaltungsaufwand tätig. Diese verantwortungsbewussten Menschen im Dienste der Allgemeinheit sind stolz darauf, pro Jahr über 3 Millionen Euro für humanitäre Hilfe in Österreich aufzubringen.

ALPINDRUMS: Der Berg groovt!
Samstag, 11.06.2022
Volksspielhaus Kramsach

Das Quartett von Toni Bartl ist mit der neuen Show „Der Berg groovt!“ wieder auf Tournee und zu Gast im Kramsacher Volksspielhaus. Die Profimusiker überraschen darin mit neuen Nummern, in denen gewöhnliche Utensilien des Bergalltags so ideenreich und witzig zu Musikinstrumenten modifiziert werden, dass sie einen unglaublichen Sound abgeben. Dieser verschmilzt in den mit raffinierten Lichteffekten untermalten Szenenbildern zu einem künstlerischen Gesamtkunstwerk, das das Publikum immer wieder in größtes Staunen versetzt und begeistert. Und freilich spielen die Alpin Drums auch die von den Fans heiß geliebten Highlights aus dem ersten Programm.

Tickets hier erhältlich

REQUIESCAT IN PACE
Dr. Rainer Naderer, 13.2.1948 – 9.4.2022

Still wird’s! Und als den tiefen Frieden
ein leises Wehen jetzt durchzog,
da mocht‘ es sein, dass abgeschieden
die Erdenseele aufwärts flog. (Theodor Fontane)

Mit großer Trauer verabschieden wir uns von unserem langjährigen Clubmitglied und Freund, Rainer Naderer. 

A Lions History

Im Jahre 1917 in den USA gegründet, hat die Lionsbewegung in der Welt einen so bedeutenden Aufschwung genommen, wie ihn ihre Gründer – an der Spitze Melvin Jones – kaum erhoffen konnten. Heute umfasst Lions Club International über 46.000 Clubs mit ca. 1,4 Millionen Mitgliedern in 206 Ländern und Regionen der Welt.

Praktisch findet man Lions heute fast überall, wo freie Menschen leben. Heute noch trägt der Staat Illinois, in dem sich auch unser Hauptsitz befindet, die stolze District-Nr.1. Von den USA breitete sich der Lions-Gedanke zunächst nach Kanada aus, dann kamen China, Mexico, Zentral- und Süd-Amerika hinzu. In Europa wurde 1948 Schweden das erste Lions-Land. Der älteste österreichische Club wurde 1952 in Graz gegründet. Zur Zeit gibt es in Österreich 241 Lionsclubs mit ca. 8.000 Mitgliedern.

Der erste Leo Club (Jugendclub) wurde 1957 ebenfalls in den USA gegründet und 1967 als Jugendorganisation in die Lions-Vereinigung aufgenommen. Derzeit gibt es in 138 Ländern 5600 Clubs mit 140.000 Mitgliedern. In Österreich wurde der erste Club, Wien-Opera, 1969 gegründet, heute haben wir 26 Leo Clubs mit rund 350 Mitgliedern.

WAHLSPRUCH

We serve“ – „wir dienen“ und helfen schnell und unbürokratisch in Not geratenen Mitmenschen, wir fördern aktiv die Unterstützung von Menschen mit Behinderung, wenden uns gegen Alkohol- und Drogenmissbrauch und wirken mit bei der Erhaltung und Förderung unseres Kulturgutes. 

Wir danken unseren Förderern!